Bitcoin Automat

Bitcoin am Automaten oder Kiosk kaufen

Wer Bitcoin kaufen möchte, muss sich bei einer Bitcoin Börse registrieren und einen komplizierten und Registrierungs- und Verifizierungsprozess über sich ergehen lassen.

Was beim Erwerb eines größeren Bitcoinbetrages verständlich erscheint, ist beim Kauf von Bitcoins für vielleicht €100,- doch zu zeitaufwendig, um mal eben ein paar Coins zu erwerben.

Wie viel einfacher wäre es, wenn man einfach an einem Automaten, an der Tankstelle oder am Kiosk schnell und unkompliziert Bitcoins erwerben könnte.

Bitcoins kaufen am Bitcoin ATM

Weltweit verbreiten sich immer mehr sogenannte Bitcoin ATM. ATM steht für Automatic Teller Maschine und ist der englischsprachige Ausdruck für Geldautomat. Entsprechend werden die Bitcoin Geldautomaten als Bitcoin ATM oder kurz BTM bezeichnet.

Es gibt Bitcoin Automaten die ausschließlich den Kauf von Bitcoins anbieten. Andere ATM bieten den Verkauf und auch den Ankauf von Bitcoin an.

Der Ablauf ist in der Regel wie folgt:

Der Käufer gibt den gewünschten Geldbetrag an und steckt die Banknoten in den vorgesehenen Schlitz. Der Einzahlungsbetrag wird auf Basis des aktuellen Bitcoinkurses umgerechnet.

Danach wird man aufgefordert, seine Bitcoin-Adresse mitzuteilen. Dafür wird der QR-Code aus der eigenen Bitcoin-App-Wallet vor die Kamera gehalten und die Bitcoins werden an diese Adresse übertragen.

Alternativ wird der Ausdruck einer Paper-Wallet angeboten. Dann ist der Bitcoin-ATM mit einem Drucker ausgestattet und man erhält über diesen Kauf einen entsprechenden Beleg oder der Beleg auch an eine angegeben Email-Adresse gesendet werden.

Mit diesem Code können die Bitcoins dann in die eigene Wallet importiert werden.

Bitcoin-Voucher mit Public und Private Key

Das Aufstellen von Bitcoin Automaten und der Vertrieb von Bitcoin als nicht-wiederaufladbaren Prepaid-Karten (wie zB Paysafecard oder Gutscheinkarten) wird in den deutschsprachigen Ländern unterschiedlich gehandhabt.

Bitcoin ATM in Österreich

Für den Betrieb eines Bitcoin ATM ist in Österreich keine Genehmigung seitens der österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) erforderlich. Dies wurde seitens der FMA gegenüber der Firma Coinfinity bestätigt[1]. Coinfinity ist zusammen mit Cointed die größten Betreiber von Bitcoin ATMs in Österreich.

Eine Liste aller Bitcoin ATM in Österreich findet sich hier:

https://coinatmradar.com/country/14/bitcoin-atm-austria/

In Österreich können Bitcoin auch am Kiosk (Traffik) gekauft werden. In diesen Verkaufsstellen kann ein Bitcoinbon zwischen €25 bis €250,- in Euro erworben werden.

Der Käufer erhält einen Code, welcher auf der Webseite von Bitcoinbon eingegeben wird. Zu diesem Zeitpunkt wird der Gegenwert in Bitcoin ermittelt und die Bitcoins an die eigene Bitcoin Wallet übertragen.

Eine Liste aller Trafik findet sich hier:

https://www.bitcoinbon.at/outlets/

Bitcoin ATM in der Schweiz

Selbstversuch: Bitcoin am Automaten in Zürich gekauft

In der Schweiz verkauft die Schweizer Bahn (SBB) an ihren mehr als 10.000 Fahrkartenautomaten Bitcoin. Der Betrag kann zwischen 20 CHF bis 500 CHF gewählt werden.

Der Erwerb setzt neben einer Bitcoin Wallet auch eine Schweizer Mobilfunknummer voraus.

Neben der Schweizer Bahn gibt es noch reine Bitcoin Automaten zum Ankauf und Verkauf von Bitcoin.

Die Schweizer Finanzaufsicht (FINMA) hat den Betrieb eines Bitcoin ATM als Geldwechseltätigkeit qualifiziert. Um die Geldwechseltätigkeit auszuüben, wird die Mitgliedschaft bei einer Selbstregulierungsorganisation (SRO) verlangt.

Der Kauf von Bitcoin ist auf einen Gegenwert von 2.000 CHF beschränkt. Die Auszahlung der Bitcoins ist ausschließlich in Form einer Paperwallet möglich.[2]

Eine Liste der Bitcoin ATM in der Schweiz:

https://coinatmradar.com/country/206/bitcoin-atm-switzerland/

Bitcoin ATM in Deutschland

In Deutschland steht aktuell (Januar 2018) kein Bitcoin ATM. Für Testzwecke standen für kurze Zeit u.a. in Berlin (Room77), Bochum und München entsprechende Automaten.

Das es in Deutschland keinen Bitcoin Automat gibt, liegt an der BaFin. Die BaFin interpretiert einen Bitcoin ATM als Geldautomat und für den Betrieb eines Geldautomat ist eine BaFin Lizenz erforderlich.

Allerdings widerspricht sich die BaFin hier selber, denn die BaFin definiert Bitcoin als Geldeinheit und eben nicht als Geld.

Da man gegen eine Bargeld-Zahlung eine Ware erwirbt, wäre ein Bitcoin-Automat eher vergleichbar mit einem Süßigkeiten- oder Getränkeautomat (Verkaufsapparat).

Der gewerbliche An- und Verkauf von Bitcoin fällt in Deutschland in die Zuständigkeit der BaFin und somit auch wiederum der Betrieb von Bitcoin ATM [3]

Bitcoin ATM und Geldkarten in Europa

Aktuell wird in Europa der Verkauf von Bitcoin noch sehr unterschiedlich gehandhabt. In einigen Ländern können Bitcoin am Automaten oder am Kiosk erworben werden und in anderen europäischen Ländern (z.B. Deutschland) wiederum nicht.

Es wäre wünschenswert, wenn es eine einheitliche Regelung geben würde. Eine einheitliche Regelung könnte im Rahmen der 5. Geldwäscherichtlinie gefunden werden.

In dem europäischen Gesetzentwurf wird Bitcoin als virtuelle Währung qualifiziert. Somit könnten Bitcoin wie nicht-wiederaufladbaren Prepaid-Produkten (a la Paysafecard) behandelt und gleichgesetzt werden. Dann könnten Bitcoin-Voucher, bis zu einer Höhe von €150,- über Automaten und Verkaufsstellen auch in Deutschland angeboten werden.

Es wäre vorstellbar, wenn bis zu der Bagatellgrenze von €150,- der Erwerb von Bitcoin an Automaten und Verkaufsstellen auch in Deutschland ermöglich wird. Aus dem Gesichtspunkt des Datenschutzes könnte somit ohne Preisgabe der persönlichen Daten schnell und unkompliziert Bitcoin erworben werden.

Es würde helfen, dass Bitcoin eine schnellere Verbreitung und Akzeptanz als Bezahlmethode erlangen könnte.

[1] http://derstandard.at/2000013749244/Bitcoins-aus-der-Trafik-Keine-Bankkonzession-notwendig

[2] http://www.bitcoinnews.ch/breakig-news-bitcoin-bankomat-im-kafi-schoffel-wieder-in-betrieb/

[3]https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Fachartikel/2014/fa_bj_1401_bitcoins.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.